APICIUS LIBER DE COQUINA GESCHICHTE DER KOCHKUNST VISUELLES WÖRTERBUCH LATEIN FÜR ELTERN PIPER SALVE

(Bei amazon.de bestellen)
 

 

Liber de Coquina

Das Buch der guten Küche

Vollständige zweisprachige Ausgabe (lateinisch-deutsch)

Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Robert Maier

(C) 2005 F. S. Friedrich Verlag, Frankfurt am Main
ISBN 3-937446-08-7

Erscheinungsdatum: 29.08.2005

Das „Buch der guten Küche“, ein ‘neues’ altes Kochbuch...

Das „Buch der guten Küche“, das hier erstmals in einer vollständigen Übersetzung vorliegt, ist um 1300 entstanden und damit eines der ersten mittelalterlichen Kochbücher, die wir kennen. Es besteht aus zwei Teilen, die wahrscheinlich von einem französischen und einem italienischen Autor stammen, aber schon damals zu einem Werk zusammengefasst wurden. Mit seinen mehr als 250 Rezepten sucht es an Umfang seinesgleichen.
Besonders der zweite Teil hat einige Premieren in der europäischen Kochkunst zu bieten: Dort werden zum ersten Mal Majoran und Rosmarin als Gewürz und Zitronen- sowie Bitterorangensaft als Ersatz für Essig verwendet, zwei Rezepte für eine frühe Form der Mortadella angegeben, die Herstellung von Ravioli erklärt und die Zubereitung einer Art Marzipanmasse beschrieben.
Für alle, die sich selbst an der mittelalterlichen Küche versuchen wollen, sind einige Vorschläge zum Nachkochen enthalten. Auch ein umfangreiches Wörterverzeichnis darf natürlich nicht fehlen.

Guten Appetit!